fbpx

Hier spielt die Musik!

Das prunkvolle Gebäude der Oper Graz ist nicht nur von außen eine Schönheit! Das zweitgrößte Opernhaus Österreichs bietet ein vielfältiges Programm aus den Sparten Oper, Operette, Musical, Ballett und Konzert mit über 15 Premieren und Wiederaufnahmen in dieser Saison. Zu den Highlights zählen etwa Giuseppe Verdis Oper „Die Macht des Schicksals“, Puccinis „La Bohème“ oder die wiederentdeckte Operette „Clivia“ von Nico Dostal.

Die Macht des Schicksals

Oper von Giuseppe Verdi

Premiere am 2. Oktober 2021

Leonora, Tochter aus gutem Hause, liebt Don Alvaro. Doch dieser wird von Leonoras Familie aufgrund seiner Herkunft abgelehnt. Als Alvaro durch einen Unglücksfall den Tod von Leonoras Vater verursacht, schwört ihr Bruder, Don Carlo, blutige Rache: Eine bedingungslose Verfolgungsjagd beginnt. Regisseurin Eva-Maria Höckmayr setzt Giuseppe Verdis Meisterwerk rund um unsterbliche Liebe, Hass und Verzweiflung mitreißend in Szene.

La Bohème

Oper von Giacomo Puccini

Wiederaufnahme am 6. Oktober 2021

In einem eiskalten Pariser Dachboden lebt der Dichter Rodolfo in einer Künstler-WG mit Freunden, die sich von ihrer Kunst und Phantasie nicht einmal Brennholz kaufen können. Als sich zwischen Mimì und Rodolfo eine Liebesgeschichte entspinnt, belasten Eifersüchteleien, finanzielle Sorge und vor allem Mimìs tödliche Krankheit die Liebenden, die erst in Mimìs Sterbestunde wieder zueinander finden. Puccini beschreibt in seinem berührenden Opernklassiker das leidenschaftliche Lieben und erbarmungslose Scheitern vor dem Hintergrund einer pulsierenden Großstadt. Dietmar Pflegerls Inszenierung bereitet Opernneulingen den idealen Einstieg, verzaubert aber den erfahrenen Opernfan ebenso.

Clivia

Operette von Nico Dostal

Premiere am 30. Oktober 2021

Um die Bodenschätze der fiktiven südamerikanischen Republik Boliguay nutzen zu können, will der amerikanische Geschäftsmann E. W. Potterton in der Bananenrepublik eine willfährige Marionettenregierung installieren. Dazu überredet er den unwissenden Filmstar Clivia Gray, eine Scheinehe mit dem attraktiven Gaucho Juan Damigo einzugehen. Pottertons Umsturzpläne scheitern allerdings und Clivia erkennt, dass ihre Liebe zu Damigo echt ist. Die 1933 uraufgeführte Operette geriet mit ihren schwungvollen Tango- und Jazzmelodien zum großen Erfolg und wird nun zum ersten Mal seit 70 Jahren wieder in Graz zu sehen sein.

 

Alle Informationen unter oper-graz.com

Mehr Zum Thema

Fisch vom Band

Mehr

6.000,- Euro für die Steirische Krebshilfe

Mehr

TEEAMO in Seiersberg

Mehr