Beauty Talk mit Sarah

Sarah (24) ist Influencerin, Make-Up Artist bei MAC und Inspiration für viele. Wir haben uns mit Sarah über ihre Beauty Geheimnisse, Fehlkäufe, ihren Job als Make-Up Artist und ihr Leben als Influencerin unterhalten.

Wie bist du zu deinem Beruf als Make-Up Artist gekommen?

Neben meiner Ausbildung zur Kindergartenpädagogin habe ich samstags bei Marionnaud gearbeitet und dort meine Leidenschaft für Make-Up entdeckt. Mir war schnell klar, dass ich zwar meine Ausbildung beenden, danach aber die Branche wechseln werde.

Sarah, kannst du uns 5 Produkte nennen, die du dir einfach nicht mehr wegdenken kannst?

Das ist wirklich schwer zu beantworten, da ich täglich viele verschiedene Produkte verwende. Verzichten kann ich aber tatsächlich nicht auf meine Foundation von MAC Cosmetics: Face & Body Foundation. Bestimmt genauso wichtig ist auch Concealer! Gott sei Dank gibt es Concealer, denn oft verwende ich nur diesen um meine Augenschatten und Rötungen im Gesicht abzudecken. Ein weiteres Highlight ist für mich Bronzing Puder, denn dadurch sieht man gleich viel frischer aus. Mascara gehört für mich auch mit zu den Dingen, auf die ich nicht verzichten kann. Mit der richtigen Mascara bekommt jede Frau einen wunderschönen Schwung getuscht. Mein Favorit ist die Extreme Dimension von MAC. Und zu guter Letzt: Highlighter. Jeder der mich kennt weiß, dass ich Highlighter liebe, da man damit gewisse Partien im Gesicht hervorheben und betonen kann.

Hast du eine bestimmte Pflegeroutine oder probierst du gerne neue Produkte?

Seit Jahren verwende ich hauptsächlich Pflegeprodukte von Origins. Das Preis-Leistungsverhältnis passt hier einfach. Durch die pflanzlichen Inhaltsstoffe haben alle Produkte einen angenehm frischen Duft, auf den ich großen Wert lege. Wenn ich etwas gefunden habe, das mir gefällt, bleibe ich auch meistens dabei und bin nicht ganz so experimentierfreudig.

Hat du einen Lieblingsduft? Hängt dieser von der Jahreszeit ab?

Allgemein liebe ich süße, schwere und volle Düfte. Mein absoluter Favorit seit Jahren ist das YSL Black Opium. Meine Duftwahl hängt weniger von der Jahreszeit ab, viel mehr richte ich mich nach den Anlässen und entscheide so, welchen Duft ich gerne trage.

Sarah, du bist für viele Frauen ein Vorbild, besonders seit du Influencerin bist. Setzt dich das unter Druck? Wie gehst du damit um?

Ich bin mir der Verantwortung durchaus bewusst und entscheide daher auch gezielt, was ich empfehle und welche Inhalte ich veröffentliche. Es freut mich sehr für einige Frauen ein Vorbild zu sein und besonders die Tatsache, dass ich kurvigen Frauen zeigen kann, dass alle Kleidergrößen wunderschön sind macht meinen Beruf zu einem Traumberuf. Ich bekomme täglich immer wieder Nachrichten und positive Rückmeldungen, die mich immer wieder motivieren und mir zeigen, dass meine Inhalte gut angenommen werden. Konstruktive Kritik nehme ich aber auch immer an.

Sarah

Influencerin und Make-up Artist

Sarah (24) ist Influencerin, Make-Up Artist bei MAC und Inspiration für viele. Wir haben uns mit Sarah über ihre Beauty Geheimnisse, Fehlkäufe, ihren Job als Make-Up Artist und ihr Leben als Influencerin unterhalten.

Wie bist du zu deinem Beruf als Make-Up Artist gekommen?

Neben meiner Ausbildung zur Kindergartenpädagogin habe ich samstags bei Marionnaud gearbeitet und dort meine Leidenschaft für Make-Up entdeckt. Mir war schnell klar, dass ich zwar meine Ausbildung beenden, danach aber die Branche wechseln werde.

Sarah, kannst du uns 5 Produkte nennen, die du dir einfach nicht mehr wegdenken kannst?

Das ist wirklich schwer zu beantworten, da ich täglich viele verschiedene Produkte verwende. Verzichten kann ich aber tatsächlich nicht auf meine Foundation von MAC Cosmetics: Face & Body Foundation. Bestimmt genauso wichtig ist auch Concealer! Gott sei Dank gibt es Concealer, denn oft verwende ich nur diesen um meine Augenschatten und Rötungen im Gesicht abzudecken. Ein weiteres Highlight ist für mich Bronzing Puder, denn dadurch sieht man gleich viel frischer aus. Mascara gehört für mich auch mit zu den Dingen, auf die ich nicht verzichten kann. Mit der richtigen Mascara bekommt jede Frau einen wunderschönen Schwung getuscht. Mein Favorit ist die Extreme Dimension von MAC. Und zu guter Letzt: Highlighter. Jeder der mich kennt weiß, dass ich Highlighter liebe, da man damit gewisse Partien im Gesicht hervorheben und betonen kann.

Hast du eine bestimmte Pflegeroutine oder probierst du gerne neue Produkte?

Seit Jahren verwende ich hauptsächlich Pflegeprodukte von Origins. Das Preis-Leistungsverhältnis passt hier einfach. Durch die pflanzlichen Inhaltsstoffe haben alle Produkte einen angenehm frischen Duft, auf den ich großen Wert lege. Wenn ich etwas gefunden habe, das mir gefällt, bleibe ich auch meistens dabei und bin nicht ganz so experimentierfreudig.

Hat du einen Lieblingsduft? Hängt dieser von der Jahreszeit ab?

Allgemein liebe ich süße, schwere und volle Düfte. Mein absoluter Favorit seit Jahren ist das YSL Black Opium. Meine Duftwahl hängt weniger von der Jahreszeit ab, viel mehr richte ich mich nach den Anlässen und entscheide so, welchen Duft ich gerne trage.

Sarah, du bist für viele Frauen ein Vorbild, besonders seit du Influencerin bist. Setzt dich das unter Druck? Wie gehst du damit um?

Ich bin mir der Verantwortung durchaus bewusst und entscheide daher auch gezielt, was ich empfehle und welche Inhalte ich veröffentliche. Es freut mich sehr für einige Frauen ein Vorbild zu sein und besonders die Tatsache, dass ich kurvigen Frauen zeigen kann, dass alle Kleidergrößen wunderschön sind macht meinen Beruf zu einem Traumberuf. Ich bekomme täglich immer wieder Nachrichten und positive Rückmeldungen, die mich immer wieder motivieren und mir zeigen, dass meine Inhalte gut angenommen werden. Konstruktive Kritik nehme ich aber auch immer an.

Sarah

Influencerin und Make-up Artist

Related Shops

Mehr Zum Thema

Neuer Service: Farb- und Stilberatung

Mehr
Take Away Service

Mehr Lesen
Take Away Service

Mehr Lesen
Bauernmarkt

Mehr Lesen
Bauernmarkt

Mehr Lesen